Grüne Hochzeit
Tipps für eine nachhaltige Hochzeit

August 12, 2020

Wählt die Hochzeitslocation gut aus

Plant ihr eine nachhaltige Hochzeit, dann spielt hierbei vor allem die Location eine wichtige Rolle. Mittlerweile gibt es in Deutschland bereits viele Biohöfe und Bio Hotels, in welchen sich eine romantische Hochzeit perfekt feiern lässt. Des Weiteren empfiehlt sich hier auch eine Hochzeit im Freien sehr gut. Ob im Wald, am See oder einfach nur im Grünen, die Auswahl ist dabei grenzenlos. Außerdem sind euch hier auch wunderschöne Hochzeitsfotos garantiert! Wenn ihr die Hochzeit im Freien planen möchtet, solltet ihr jedoch auch immer darauf vorbereitet sein, wenn das Wetter nicht ganz so mitspielt, wie ihr es euch vielleicht wünscht. Am besten ihr habt hier eine Ausweichmöglichkeit ins Innere, denn ein Plastikzelt ist tabu, wenn es sich um eine nachhaltige Hochzeit handeln sollte. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn die Hochzeit in der eignen Stadt stattfindet, so kann eine weite Fahrt mit dem Fahrzeug ausgeschlossen werden.

Achtet auf die Wahl des Menüs

Geht es um das Essen und Trinken bietet sich hier die Möglichkeit an, dass ihr auf regionale Produkte zurückgreift. Sorgt dafür, dass Fleisch sowie Wein beim Nächsten Bio-Bauern gekauft wird. Für eine Grüne Hochzeit bietet sich auch an, wenn ihr euch nur für ein spezielles Fleisch-Menü entscheidet und die anderen Gänge vegetarisch gestaltet.

Natürliche Deko-Artikel oder Second Hand

Vor allem, wenn es um die Dekoration geht, sollte man sich einige Gedanken machen. Ich empfehle euch hier, dass ihr die Deko nicht komplett neu kauft. So feiert ihr nicht nur nachhaltig, sondern könnt ihr euch dabei auch einiges an Geld sparen. Es gibt zum Beispiel auch im Internet viele Second-Hand Shops, die Hochzeitsartikel zu einem günstigen Preis anbieten. Außerdem könnt ihr diese Artikel nach eurer Hochzeit, einfach wieder weiterverkaufen.

Selbstverständlich könnt ihr die Hochzeitsdeko auch einfach selbst gestalten. Muscheln, Stein oder Holz sind hier perfektes Naturmaterial und eine sehr gute Basis für unterschiedliche Dekorationen. Falls ihr selbst nicht genug Zeit zum Basteln habt, dann fragt doch einfach eure Freunde oder Brautjungfern, ob diese dabei helfen könnten.

Tischdekoration

Große Kerzenhalter, auffallende Blumengestecke, viel Glitzer und ausreichend Streudeko sehen zwar schön aus, sind jedoch alles andere als nachhaltig. Auch hierfür habe ich einige Tipps. Wie wäre es zum Beispiel mit Bienenwachskerzen und Altglas-Vasen. Außerdem solltet ihr euch auch in diesem Fall für saisonale Blumen entscheiden.

Ein weiterer guter Tipp hier auch, ihr könnt die Blumen mit den Vasen dann einfach euren Gästen mitgeben, so habt ihr zur gleichen Zeit auch ein perfektes, nachhaltiges Gastgeschenk.

Umweltfreundliche Hochzeitspapeterie

In der heutigen Zeit gibt es bereits viele Anbieter, welche Menü- als auch Einladungskarten, bestehend aus umweltfreundlichem Papier anbieten. Natürlich sollte dies zur gleichen Zeit nicht heißen, dass ihr hier zur Auswahl ausschließlich ein braunes Recycling-Kraftpapier habt. Mittlerweile gibt es viele tolle Umweltpapiere, welche auch in Weiß erhältlich sind und sich speziell für Einladungskarten bestens anbieten. Zudem habt ihr auch die Möglichkeit, dass ihr eure Hochzeits-Einladung einfach per E-Mail versendet.

Nachhaltiger Hochzeitsservice

Ihr habt bei eurer Hochzeitsplanung bestimmt festgestellt, dass ihr auch zahlreiche Hilfskräfte wie Floristen, Fotograf, Konditor usw. braucht.

Damit diese Servicekräfte keine weite Fahrt hinter sich legen müssen, empfiehlt es sich auch hier, dass ihr euch für lokale Dienstleister entscheidet. Außerdem ist es sinnvoll, vor allem in dieser Zeit, dass auch kleinere Geschäfte Unterstützung bekommen.

Ganz egal, wie eine Hochzeit auch gestaltet wird, es handelt sich hier immer um eine sehr teure Feier. Ökonomische und soziale Nachhaltigkeit wird nur dann hergestellt, wenn alle Dienstleister fair behandelt und auch bezahlt werden.

 

 

 

 

 

    Leave a comment